Mo

18

Feb

2019

DMS 1. Landesliga Schleswig-Holstein

Am 9. Februar war in Kiel die SG Lübeck mit je einer Damen- und einer Herrenmannschaft in der 1. Landesliga am Start. Die Damenmannschaft war im vergangenen Jahr aus der 2. Landesliga aufgestiegen und konnte auf Anhieb den 5. Platz mit guten 11056 Punkten belegen. Sie steigerte sich damit um 782 Punkte. Die Herrenmannschaft musste den Abgang von Dominik Brune, Simon Jahnke, Jürgen Legler und Levin Ortfeld verkraften und konnte infolgedessen nicht ganz auf die Punktzahl vom letzten Jahr kommen. 10.723 Punkte bedeuteten Platz 4 nur 38 Punkte hinter dem Dritten in Schleswig-Holstein.

 

Im nächsten Jahr könnte es recht spannend werden. So haben bei den Damen fünf Mannschaften mehr als 11000 Punkte. Bei den Herren haben vier Mannschaften mehr als 10000 Punkte.

 

Zur Damenmannschaft gehörten folgende Aktive: Lea Kubetzko, Celine Stockrahm, Amelie Krüger, Charlotte Teckentrup, Lina Zoé Scholten, Lise Gerke, Friederike und Juliane Schulz, Hanna Ahler und Janne-Nell Poetzsch-Heffter.

 

Der Herrenmannschaft gehörten Christian Watermann, Lars Christiansen, Daniel Nolte, Jannes Eckelt, Thorge von der Ohe, Max Gerke, Maximilian Schubert und Frederic Vogel an.

 

Bei diesem wichtigsten Mannschaftswettkampf des Jahres müssen die Schwimmerinnen und Schwimmer alle Strecken bewältigen. Dabei kommt es vor, dass nicht alle ihre Paradedisziplinen schwimmen können, weil die Trainer die Punkte nach allen Möglichkeiten hin berechnen müssen. Dankbar sind wir insbesondere über die Bereitschaft von Jannis Eckelt, der nicht mehr im Leistungstraining ist, schwierige Strecken zu schwimmen.

 

Im Einzelnen:

 

Beste Punktesammlerin bei den Damen war Amelie Krüger mit 2130 Punkten. Sehr gut auch Lea Kubetzko. Bei den Herren war Lars Christiansen ganz vorn mit 2438 Punkten. Lars gewann auch alle seine Rennen. Die beste Leistung erzielte er über 200 m Freistil in 1:54,95 mit 646 Punkten. Amelie kam über 50 m Freistil auf 566 Punkte.

 

Weitere Siege in ihren Läufen verbuchten Lea Kubetzko über 200 m Freistil in 2:17,85 und Amelie Krüger über 50 m Freistil in 0:27,71.

 

Folgende Aktiven schwammen in Kiel persönliche Bestleistungen:

 

Jannis Eckelt                        200 m Lagen                        2:38,41

Max Gerke                            100 m Rücken                     1:10,53

                                              200 m Rücken                     2:34,65

                                              400 m Freistil                       5:11,73

Lea Kubetzko                        100 m Freistil                       1:02,11

                                              800 m Freistil                     10:17,49

                                              100 m Schmetterling           1:15,31

Daniel Nolte                          200 m Schmetterling            2:29,81

                                              200 m Freistil                       2:05,54

Janne-Nell Poetzsch-Hefter

                                              400 m Lagen                        6:04,82

                                              200 m Schmetterling            3:02,44

Lina Zoé Scholten                 400 m Lagen                        5:53,03

Maximilian Schubert             400 m Lagen                        5:57,19

                                            1500 m Freistil                     20:34,28

Friederike Schulz                  200 m Rücken                      2:42,43

                                              800 m Freistil                     10:58,88

Juliane Schulz                       200 m Lagen                        2:56,51

                                              200 m Brust                          3:13,65

Celine Stockrahm                  200 m Schmetterling            2:50,53

Charlotte Teckentrup                50 m Freistil                       0:28,94

                                              400 m Freistil                       5:02,37

Frederic Vogel                       400 m Lagen                        6:07,04

Thorge von der Ohe            1500 m Freistil                     18:44,41

                                              200 m Rücken                      2:29,38

                                              100 m Rücken                      1:07,81

Christian Watermann              50 m Freistil                        0:24,76

 

Den Mannschaften herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die Kampfrichter/innen.

 

Günter Wieschendorf

 

Mo

18

Feb

2019

Kindgerechter Wettkampf 2019

Kindgerechter Wettkampf 2019 (Meldeergebnis)
Kindgerechter Wettkampf 2019 (Meldeergeb
Adobe Acrobat Dokument 36.7 KB

 

 

 

Di

12

Feb

2019

Einladung Jahreshauptversammlung 2019

Einladung Jahreshauptversammlung 2019
Einladung Jahreshauptversammlung 2019.p
Adobe Acrobat Dokument 85.3 KB

 

 

 

Fr

08

Feb

2019

44. Nachwuchs-Schwimmfest in Mölln

Die Aufregung der jüngsten SG-Schwimmer/-innen konnte man in der engen Möllner Schwimmhalle am Samstag-Vormittag, 02.02.2019 deutlich spüren. Für viele war es der erste große Wettkampf überhaupt und für andere der erste Wettkampf in einer fremden Halle. Mit den 5 bis 8-Jährigen waren zahlreiche Eltern als Begleiter mitgekommen. Lediglich einen Krankheitsausfall hatten wir diesmal zu verzeichnen und bedeutend weniger Disqualifikationen als beim letzten Schwimmfest in Mölln, auch wenn die Disqualifizierung eines einzelnen Wettkampfes nicht zur Disqualifizierung des gesamten Mehrkampfes führte.

Unsere „Großen“ aus dem Jahrgang 2010 schwammen sowohl vormittags als auch nachmittags. Sie hatten insgesamt vier Einzelstrecken zu absolvieren. Das persönlich schlechteste Ergebnis wurde für die Mehrkampfwertung gestrichen.

 

Naya PETERSEN siegte über 100m Brust in ihrer AK. Dazu kamen 2x Platz 2 und 1x Platz 3. Damit sicherte sie sich punktgleich mit ihrer Konkurrentin aus dem SC Delphin Lübeck den Sieg im Mehrkampf (MK).

 

Die gleichaltrigen Jungs schwammen ebenfalls viele Bestzeiten. Emil KNAPPE wurde 1x Zweiter und 3x Dritter und gewann damit in der Vierkampfwertung die Silbermedaille vor seinem Trainingspartner Boris SHUSTER.

 

Ella NURER und Enno REINEKE wurden 4. Den 5. Platz erkämpfte sich in dieser AK Emil FREYER.

 

Zusätzlich startete der Jahrgang 2010 noch in einer Sonderwertung mit den 100m Lagen. Dabei wurden 4 Podiumsplätze als sechster Start an diesem Wettkampftag erkämpft. Naya erhielt die Silbermedaille und Ella freute sich sehr über die Bronzene. Bei den Jungen sah es genauso mit Emil K. und Boris aus. Ihnen wurde eine Silber- bzw. eine Bronzemedaille ganz stolz um den Hals gehängt.

 

Der Jahrgang 2011 durfte sich nach vier absolvierten Strecken ebenfalls über Medaillen freuen. Melek Kübra ISLER gewann im Dreikampf die Silbermedaille vor ihrer Team-Kollegin Greta POTSCHASKE.

 

Bei den Jungen verpasste Theo SEEGER mit seinem 4. Platz leider die Bronzemedaille. Er durfte sich aber über tolle Zeiten in seinem ersten MK freuen. Ebenfalls unter die ersten 6 Besten kam Jette SAHNER.

 

Auch die "Kleinen" aus dem Jg. 2012 durften bei der MK-Siegerehrung aufs Treppchen. Lotta EHLERS und David SCHMIDT erkämpften sich jeweils Bronze im Dreikampf. Hervorzuheben sind hier ihre Siege über 25m Rückenlage.

Den 4. Platz im MK erschwammen sich Jonas Alexander ZIESCHE und Antonia DA CUNHA. Fünfte wurde Mia Marie HINTZE. Mila Farina SCHULZ wurde Sechste.

 

Sogar drei Kinder des Jg. 2013 gingen schon in drei verschiedenen Strecken (25m Rückenlage, 25m Bauchlage und 25m Kraulbeine)an den Start. Lukas Nikolai BARTS erkämpfte sich im Dreikampf Platz 5. Ida MELLMANN wurde Sechste und Lilli SEIDEL Siebte.

 

In jeder AK wurde auch ein Mixed-Staffelwettbewerb ausgetragen. Unsere SG-Lübeck gewann die STAFFELN IN ALLEN DREI ALTERSKLASSEN mit deutlichem Vorsprung!

 

Einen Sieger-Pokal gewannen im Jg. 2010 über 4x100m Freistil: Naya, Boris, Emil K. und Enno.

 

Im Jg. 2011 stellten wir in der 4x50m Freistil-Staffel sogar zwei Mannschaften. Den Pokal gewannen: Greta, Theo, Melek und Jette. Den 3. Platz erkämpfte sich die 2. SG-Mannschaft mit Anton SEEGER, Nike SILIES, Adam AYARI und Eren BEKTAS.

Auch im Jg. 2012 und jünger ging der Pokal über 4x25m Kraulbeine an unsere SG. In der 1.Mannschaft schwammen und siegten David, Lotta, Antonia und Mia Marie. Unsere 2. Mannschaft belegte den 4. Platz in der Besetzung mit Jonas, Mila Farina, Keyan KAYNAK und Tom KAHNEFEND.

 

Allen Teilnehmern einschließlich der weiteren Platzierten Maximilian TAUBE (Jg. 2010), Tim HOFFMANN, Martha MELLMANN & Amanda Lina TRAPANI (Jg. 2011), Samira CHERAITIA, Zoe Marie KRANNIG , Leonie MAI und Karl KRETZSCHMAR (alle Jg. 2012) HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

 

Alle Schwimmer/-innen haben eine Urkunde mit Auflistung ihrer Einzelergebnisse erhalten!

 

K.K. & G.G.

 

 

Mo

04

Feb

2019

Janne Nell SHSV-Jahrgangsmeisterin 2019!

11 Aktive fuhren von der SG Lübeck zu den Jahrgangsmeisterschaften 2019 über die langen Strecken nach Elmshorn. Insgesamt haben an beiden Tagen 215 Aktive teilgenommen. Die SG Lübeck war mit ihren 11 Schwimmerinnen und Schwimmern – vertreten durch die LG II – nur die 8. stärkste Vereinsmannschaft. Da müssen wir noch arbeiten.

Hier die drei Schwimmerinnen des Jahrgangs 2007 Lentje, Janne Nell, Lene
Hier die drei Schwimmerinnen des Jahrgangs 2007 Lentje, Janne Nell, Lene

Sehr erfreulich war, dass alle Aktiven ohne Ausnahme ihre bisherigen Zeiten zum Teil ganz erheblich steigern konnten. Aber auch die anderen Vereine leisten im Ausdauerbereich ganz offensichtlich gute Arbeit. So waren der 1. Platz von Janne Nell der einzige Podestplatz. Dazu kamen vierte Plätze von Luisa Hackmann, Viktoria Hoffmann und Lentje Ortfeld.

Till, Silies und Johann
Till, Silies und Johann

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

 

400 m Lagen:

1. Platz: Janne Nell Poetzsch-Heffter (Jahrgang 2007) in 6:06,24

6. Platz: Lene Frenzel (2007) in 6:25,18

4. Platz: Luisa Hackmann (2008) in 6:49,21

8. Platz: Aaron Silies (2007) in 6:29,90

5. Platz: Felix Gerke (2008) in 6:50,87

 

800 m Freistil:

4. Platz: Lentje Ortfeld (2007) in 11:33,97

7. Platz: Janne Nell Poetzsch-Heffter in 11:41,60

9. Platz: Lene Frenzel in 11:50,44

 

1500 m Freistil:

6. Platz: Till Beyer (2007) in 21:34,99

7. Platz: Johann Ahler (2007) in 22:05,03

 

Für die Norddeutschen Meisterschaften über die langen Strecken, die in Magdeburg stattfinden werden, haben sich Janne Nell, Till und Johann qualifiziert. Ihnen viel Erfolg in Magdeburg.

 

Günter Wieschendorf

 

So

03

Feb

2019

Masterrekorde

Eine Masterschwimmerin aus Wilhelmshaven lockte Patricia Kutz zum Rüstringer Friesen.

 

Und das hat sich gelohnt, denn neu in der AK 60 wurden zwei neue Altersklassenrekorde für Schleswig-Holstein erzielt.

 

Dies gelang einmal über 200m Brust in 3:23,37, fast 3 Sekunden schneller als die vorgegebene Limitzeit. Der andere Rekord wurde über 400m Freistil erzielt, eine Strecke, die Patty nach über 35 Jahren wieder geschwommen ist: 6:07,84, fast 19 Sekunden schneller als das vorgegebene Limit und unglaubliche 862 Punkte in der FINA-Altersklassenliste bedeutet.

 

Andrea Wulf konnte ebenfalls einen Rekord in der AK 55 über 200m Freistil beim 44. Masterschwimmfest in Mölln erzielen. Mit 2:45,19 (587 Punkte) verbesserte sie das Limit um 2,7 Sekunden.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Fr

01

Feb

2019

Bremen Cup 2019

Der erste Wettkampf in diesem Jahr für Teile der Leistungsgruppe I führte nach Bremen zu einer Ein-Tages-Veranstaltung am 19. Januar 2019. Es ging darum, die Form der Aktiven zu überprüfen. Leider fielen schon von vornherein zwei Aktive aus Krankheitsgründen aus und andere hatten ihre Krankheit noch nicht ganz überwunden. Die Anzahl der geschwommenen Bestzeit mit insgesamt 12 hielt sich so in Grenzen. Am besten aus den Startlöchern kam Thorge von der Ohe (Jahrgang 2002) mit insgesamt 5 Bestzeiten. Thorge erreichte genau wie Hanna Ahler (2005) auch den einzigen Platz ganz oben auf dem Treppchen.

 

Die größten Steigerungen verzeichnete Thorge auf den Freistilstrecken. So verbesserte er sich um 6 Sekunden über 100 m Freistil und schwamm erstmals auf der lange Bahn unter 1 Minute.

Hanna Ahler holte neben der Goldmedaille über 100 m Rücken in 1:18, 74 noch zwei Silbermedaillen über 100 m Brust und 50 m Rücken.

Celine Stockrahm (2001) musste aus Krankheitsgründen schon zwei Strecken ausfallen lassen und konnte auch auf den anderen Strecken nicht an ihre bisherigen guten Leistungen anknüpfen. Charlotte Teckentrup (2003) war über 100 m Freistil fast zwei Sekunden schneller und belegte in 1:05,73 den undankbaren 4. Platz.

Amelie Krüger (2003) ebenfalls mit leichten Problemen, konnte drei Silbermedaillen erringen über 50 m Freistil, Schmetterling und Rücken.

Friederike Schulz (2004) schwamm vier persönliche Bestleistungen, war. Über 100 m Rücken konnte Friederike auf das Podest als Zweite steigen. Ihre Bestzeit hatte sie über drei Sekunden auf 1:19,17 steigern können. Ein vierter Platz war über 50 m Rücken zu vermerken.

Allen Aktiven herzlichen Glückwunsch!

 

Günter Wieschendorf

 

 

Fr

04

Jan

2019

MTV-Schwimmer bei 100x100 in Lübeck

Am 15.12.2018 war es auch in Lübeck soweit, nach drei erfolgreichen Veranstaltungen in Hamburg fand nun auch im Sportbad in der Ziegelstraße die Veranstaltung 100x100 statt. Unter dem Motto „Are you tough enough“ starteten 66 Schwimmerinnen und Schwimmer zu einem langen Abend im Wasser. Veranstalter war die Zeitschrift Swim in Kooperation mit dem Trisport Lübeck. Super organisiert unter der Leitung von Martin Lenz.

 

Worum geht es dabei? Jeder Teilnehmer muss im Laufe des Abends genau einhundertmal die 100 Meter Distanz schwimmen. Dabei kann zwischen der Abgangszeit 2:15 und 2:00 Minuten gewählt werden. Das heißt die Uhr zählt gnadenlos weiter und wer länger braucht für eine Strecke, hat dann halt kürzer Pause. Immerhin gibt es etwa nach einem Viertel, der Hälfte und nach drei Vierteln jeweils 5 Minuten Pause, die aber sehr schnell vergehen. Und so benötigen die Teilnehmer bis zu 4 Stunden für die gesamte Distanz. Von den 66 gestarteten Teilnehmern kamen 61 ins Ziel, nur 5 mussten aufgeben. Das Ganze fand bei lauter Musik und Verpflegung vom Beckenrand statt, so dass fast Partyatmosphäre herrschte.

 

Der MTV Lübeck war mit vier Teilnehmern beteiligt: Peter Gerke, Sven Jilsoe, Andreas Keller und Carsten Riege. Andreas war zum 3. Mal dabei und für Peter war es das zweite Mal. Beide entschieden sich für die Abgangszeit 2:15 Minuten. Die beiden „Ersttäter“ Carsten und Sven wagten sich gleich an die 2:00 Minuten. Alle kamen gut ins Ziel. Leider musste unser Schwimmfreund Christian Schäfer krankheitsbedingt absagen, er sorgte stattdessen für Stimmung vom Beckenrand. Patricia Kutz hatte sich als offizielle Helferin zur Verfügung gestellt und uns bestens betreut und Silke Knuppen feuerte vom Beckenrand an.

 

Los ging’s um 18:00 Uhr und alle standen vor einem langen Abend. Bei den ersten Strecken kommt es einem endlos vor, doch so nach 15-16 Runden beginnt die Vorfreude auf die erste Pause als kleines Zwischenziel. Das macht Mut und dann sind es ja „nur“ noch 25 Mal bis zur Hälfte. Doch irgendwann hat wohl jeder einen Tiefpunkt, etwa wenn schon 62 Strecken geschafft sind aber immer noch 38 zu absolvieren sind. Und jeder hat wohl den Punkt an dem der Körper fragt wie lange das wohl noch so geht. Aber spätestens nach 80 Starts ist klar, den Rest schaffen wir auch noch und mit jedem Male steigt die Euphorie. Die letzten 100 Meter sind die Kür im Schein von Wunderkerzen. Einige wenige dürfen noch 100 oder 200 Meter nachschwimmen und dann geht es zum Gruppenfoto und zur Siegerehrung. Alle gehen müde und stolz nach Hause.

 

Fazit, eine tolle Veranstaltung, die aber nur gut trainierten Schwimmern zu empfehlen ist. Der sporadische Hobbyschwimmer wird hier sicher an seine Grenzen kommen. Falls ihr die Möglichkeit habt mal an sowas teilzunehmen, tut es. Die nächste Gelegenheit am 2.3.2019 in Hamburg ist schon ausgebucht, aber für den 30.3. in Flensburg gibt es noch freie Plätze.

 

Andreas Keller

  Sven Jilsoe, Peter Gerke, Andreas Keller und Carsten Riege vor dem Start
Sven Jilsoe, Peter Gerke, Andreas Keller und Carsten Riege vor dem Start
Carsten Riege, Andreas Keller, Sven Jilsoe und Peter Gerke nach erfolgreichem Finish bei der Urkundenvergabe
Carsten Riege, Andreas Keller, Sven Jilsoe und Peter Gerke nach erfolgreichem Finish bei der Urkundenvergabe

 

 

Fr

30

Nov

2018

10 Länder-Vergleich in Berlin

 

Ein Highlight in der Saison für die Teilnehmer und ein willkommener Anlass für viele Familien als Fantrupp in die Bundeshauptstadt zu reisen, denn Spannung ist garantiert!

Der Norddeutsche Schwimmverband lädt jährlich im November die zehn nördlicheren Bundesländer ein sich im Mannschaftswettkampf zu messen.

Auch in diesem Jahr ging es für die Mädchen der Jahrgänge 2009 bis 2007 und die Jungen der Jahrgänge 2007 bis 2005 wieder nach Berlin in die Europaschwimmhalle.

Im Allgemeinen erhalten die beiden bei den SHSV-Kurzbahnmeisterschaften Erst- und Zweitplatzierten auf den jeweiligen 100er-Strecken eine Einladung des Landestrainers sowie die sehr gut platzierten NOP –Teilnehmerinnen.

In diesem Jahr wurden 8 (!) unserer Nachwuchsschwimmer aufgefordert im Team Schleswig-Holstein anzutreten, so viele wie lange nicht mehr!

Sie trafen sich alle am Samstag, den 24.11. in Talkau auf dem Parkplatz um von dort mit dem Teamreisebus weiterzufahren. Der Bus kam aus Elmshorn und war bereits mit Aktiven aus den anderen schleswig-holsteinischen Kreisen sowie dem Trainerteam gut besetzt.

In Berlin nächtigte man auf Kosten des Landesschwimmverbandes im Generator Hostel, die Zimmer wurden vereinsübergreifend nach Jahrgängen besetzt. Über die Nacht in zumeist Viererzimmern schweigen wir an dieser Stelle. Sicher aber sind alle sehr vernünftig gewesen, denn am Sonntag sollte man fit sein J.

Allerdings ist die morgendliche Anfangszeit, 11.30 Uhr ja eher recht angenehm, bis dahin verflog so manches müde Gesicht....

Richtig spannend beginnt es stets gleich im ersten Wettkampf mit der 12x 50m Freistilstaffel.

Hier kamen aus der SG zum Einsatz Celina Lange und Amina Fned (beide Jg. 2009), Janne-Nell Poetzsch-Heffter  und Luisa Hackmann. Luisa (Jg. 2008), offenbar beflügelt vom Teamspirit, flog über das Wasser zu einer tollen, neuen Bestzeit von 33,57, etwa 2 Sekunden schneller als bisher.

Nach diesem erste Wettkampf lag das Team SH, im letzten Jahr Gesamtsechster, auf dem vorletzten Platz. Es war noch Luft nach oben...

Als nächstes wurden die 100m Schmetterling Starts der Jungen ausgetragen, wiederum mit Lübecker Beteiligung. Max Gerke (Jg. 2006) und Till Beyer (Jg. 2007) kämpften sich durchs Wasser. Till konnte dabei sogar seine Bestzeit auf 1;16,20 steigern, das bedeutete in der Einzelwertung in diesem starken Feld Norddeutschlands Bester immerhin Platz 8! Über die 50m Schmetterling schwamm Lilli Schaper (Jg. 2009) in 42,74, eine Verbesserung um fast 2 Sekunden.

Mit den Starts über die Delfindistanzen hatte sich das Team Schleswig-Holstein nach vorne gekämpft auf Platz 7, vor den Schwimmverbänden aus Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern. Dieser Platz wurde dann auch bis zum Ende des Wettkampftages stabil gehalten.

Als nächstes wurden die Rückenwettkämpfe ausgetragen. Hier traten wieder Lilli und Max an. Max nutzte seinen Einsatz und verbesserte sich auf sehr gute 1;10,83 – Platz 10 in der Einzelwertung.

Die sich anschließenden Brustwettkämpfe fanden statt unter Beteiligung von Celina, Luisa und Lene Frenzel, alle drei mit sehr guten Zeiten. Lene verbesserte sich um fast 7 Zehntel auf 1;30,12.

Max und Lilli wiederum durften über 100m bzw. 50m Freistil ihre derzeitige Form unter Beweis stellen.

Lange gedulden musste sich Janne-Nell, die –wie auch wiederum Lilli- über die Lagen antreten durfte. Janne offensichtlich hatte die Wartezeit genutzt und fegte über 200m Lagen in 2;50,63 durch das Berliner Wasser- Steigerung ihrer persönlichen Bestzeit um fast 5 Sekunden!

Mit Spannung erwartet wurde zum Abschluss die 12x50m Lagen Staffel. Noch ein letztes Mal geballte SG-Lübeck–Power brachten Lene, Max, Till und als Schlussschwimmerin Lilli ins Wasser.

Lilli schlug als siebte an, siebter Staffelplatz und siebter Gesamtplatz im Norddeutschen Vergleich.

Für Teilnehmer und Mitreisende ging ein aufregender Tag zu Ende. Fast alle könnten im nächsten Jahr wieder mit dem Team Schleswig-Holstein reisen, sofern sie auch in diesem Jahr weiterhin gut trainieren. Nur die Mädchen Jahrgang 2007 müssen es schaffen sich für die längeren Distanzen im parallel stattfindenden Nordvergleich der älteren Jahrgänge zu qualifizieren.

Ein Dank geht diesmal natürlich auch an alle Trainer und an den Landesschwimmverband. Besondere Erwähnung verdienen aber zusätzlich die zahlreichen mitgereisten Fanfamilien und Daniel Frenzel wegen der schönen Fotos von diesem besonderen Schwimm-Event!

 

 

 

Di

20

Nov

2018

SG – Nachwuchs schwimmt auf Erfolgswelle

Großartige Ergebnisse bei der DMSJ

Bei dem Landesentscheid der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen der Jugend (DMSJ) am 17.11.2018 in Ratzeburg stellten unsere jungen Aktiven ihre derzeitige Leistungsstärke unter Beweis.

Die Mannschaften für diesen Wettkampf werden zusammengestellt nach Doppeljahrgängen. Die jüngsten Schwimmer der Jugend E (Jahrgänge 2009/10) starten in einem mixed Team.

Hier gingen für die SG Lübeck gleich 2 Teams an den Start.

Die erste Mannschaft in der Besetzung Mats Frenzel, Xaver Glanda, Celina Lange, Naya Petersen und Lili Schaper erreichte im ersten Wettkampf über 4x50m Freistil den zweiten Platz hinter der Mannschaft vom SwimTeam Elmshorn. In allen folgenden Lagen (4x50m Brust, 4x50m Rücken und 4x50m Lagen) siegten sie vor den Elmshornern und gewannen sehr verdient den Mannschaftstitel.

Für die meisten Schwimmer der 2. Mannschaft war es die erste Teilnahme an einer DMSJ überhaupt. Amina Fned, Emil Knappe, Mathis Kraneis, Luis Marheineke, Ilva von der Ohe und Henrik Wartner erschwammen sich eigentlich gute Zeiten im Mittelfeld der 11 gemeldeten Mannschaften.

Es gibt in diesem Wettkampf bei Disqualifikationen eine einmalige Möglichkeit das Schwimmen einer Lage zu wiederholen. Auch dieses Team, nicht gewertet wegen eines zu frühen Starts, durfte über 4x50m Rücken nachschwimmen. Dabei unterlief aber einer Schwimmerin ein Wendefehler, so dass die Mannschaft leider nicht mehr in die Endwertung kommen konnte.

In der laufenden Saison konnten wir bei unseren jungen Schwimmern einige wirklich erstaunliche (Rücken-)Wendemanöver beobachten– die Trainer haben also bei allem Erfolg noch ein bisschen Arbeit vor sich J.

In der weiblichen Jugend D (Jahrgänge 2007/08) konnten ebenfalls 2 Mannschaften mit SG-Schwimmerinnen gemeldet werden. Hier werden die Wettkämpfe über die 4x100er-Strecken Brust, Rücken, Freistil und Lagen sowie über 4x50m Schmetterling ausgetragen.

Die Mädchen der 2. Mannschaft mit Amira Ayari, Viktoria Hoffmann, Alissa Otto, Anneken Rah und Laura Urbaniak (alle Jg. 2008) schwammen einen guten Wettkampf. Sie trotzten einer Disqualifikation wegen eines Rückenwendefehlers und nutzten das Nachschwimmen. Über die 4x50m Lagen konnten sie sich noch einmal steigern und so erreichten sie am Ende des Wettkampftages Platz 7.

Allgemein bekannt sind Kampfgeist und Einsatzbereitschaft der 2007er-Mädchen, die in der ersten Mannschaft starteten. Lene Frenzel, Lentje Ortfeld, Janne-Nell Poetzsch-Heffter mit Luisa Hackmann (Jahrgang 2008) zeigten gewohnt starke Leistungen. In der Zwischenwertung noch sehr knapp hinter den Mädchen aus Mölln liegend, holten die Mädels über 4x50m Schmetterling und 4x100m Lagen auf, ließen alle anderen hinter sich und erzielten schließlich den Gesamtsieg.

Die Jungen der männlichen Jugend D gingen bereits mit dem Auftrag den Vorjahrestitel zu verteidigen an den Start. Kurzfristig musste Trainer Patrick Zimmermann die Einsätze noch ändern, weil Aaron Silies leider verletzungsbedingt nicht starten konnte. Dies gelang ihm hervorragend.

Johann Ahler, Til Beyer, Felix Gerke (Jg. 2008), Claas Wegner (Jg. 2008) und Jonathan Wilschewski gaben nur den Sieg der 4x100m Freistilstaffel ab. In allen anderen Lagen siegten sie souverän und der Titel Landesmeister war ihnen mit einer sehr guten Gesamtzeit sicher.

Die Schwimmer der männlichen Jugend C (Jahrgänge 2005/06) aus der SG 1 bewiesen Teamgeist. Trotz gerade überstandener Krankheit und Verletzung schwammen alle Jungen die erforderlichen 5 Strecken. Sie erreichte einen soliden 4. Platz. Diese Mannschaft (Max Gerke, Julius Schaper, Maximilian Schubert und Frederik Vogel) besteht ausschließlich aus Aktiven des jüngeren Jahrgangs (2006). Wir dürfen gespannt auf das Ergebnis im nächsten Jahr sein!

Für die meisten Kinder war es der letzte Wettkampf in diesem Jahr.

Einige dürfen ihre Staffelerfahrung und ihre Leistungsbereitschaft noch am 24.11. in Berlin beim 10 Länder-Vergleich unter Beweis stellen.  In diesem Jahr starten hier Lene Frenzel, Luisa Hackmann, Celina Lange, Janne-Nell Poetzsch-Heffter , Lilli Schaper, Amina Fned, Til Beyer und Max Gerke.

Sieben Schwimmer ausgewählt für das Team Schleswig-Holstein, drei Landessieger und weitere gute Platzierungen im Mannschaftswettbewerb,

das ist ein toller Erfolg für die SG Lübeck!

Ein großer Dank geht an die Trainer Werner Wittkopp, Patrick Zimmermann  und Alexander Müller für das erfolgreiche Zusammenstellen der Mannschaften, für die Begleitung, Betreuung, Organisation und die Geduld mit unseren Kindern!

 

A.H.

 

Di

20

Nov

2018

KINDGERECHTER WETTKAMPF bei den KSV-Stadt-MS am Samstag, 10.11.2018

Am Vormittag des 10.11.2018 begann vor dem Hauptwettkampf der Kindgerechte Wettkampf  (KgW).

 

Hier starteten die Jahrgänge 2011 und 2012. Unsere 12 Mädchen und 10 Jungen stellten sich einem umfangreichen und vielseitigen Startprogramm, welches innerhalb kürzester Zeit zu bewältigen galt.

 

Alle Kinder gingen entsprechend ihrer bisher erlernten Fähigkeiten in bis zu vier 25m-Strecken an den Start. Sie konnten Beine mit und ohne Brett schwimmen bzw. sich auch in der Gesamtbewegung erproben oder zeitentechnisch ihre Wettkampflagen verbessern und steigern.

 

Die Starts verliefen in ihrer Abfolge recht geschwind, so dass die TrainerInnen mit adäquatem Tempo von Startblock zu Startblock eilten, um jedes Kind noch rechtzeitig zu seinem Wettkampf geleiten zu können. Die Medaillen-Ausbeute mit 16 Siegen, 18 Vize-Siegen und 15 x 3. Plätzen erfreute insofern alle gleichermaßen:

 

Erfolgreichster SG-Starter im Jahrgang 2012 war Jonas Alexander ZIESCHE mit drei Titeln. Zweimal Stadtmeister in diesem Jahrgang wurde  David SCHMIDT. Antonia DA CUNHA, Lotta EHLERS und Tom KAHNEFEND gewannen jeweils eine Goldmedaille bei den Jüngsten.

 

Im Jahrgang 2011 siegte Melek Kübra ISLER als Erfolgreichste mit 3 obersten Podestplätzen. Einmal durften auf dem obersten Treppchen Melina KLIESMANN, Alicia KRUSE & Greta POTSCHASKE bei den Mädchen und Eren BEKTAS & Theo SEEGER stehen.

 

Zum Abschluss der Kinderwettbewerbe gab es noch die 4x25m mixed Freistilstaffel mit 3 SG-Mannschaften. In hervorragenden 1:38,41min siegte die 1. Mannschaft mit Jette, Anton, Greta und Melek Kübra. Die 2. Mannschaft mit Eren, Martha, Theo und Adam belegte Platz 3. Den 4. Platz erkämpfte sich die 3. Mannschaft mit Nike, Lotta, Jonas Alexander und Melina K.

 

Der Jahrgang 2010 startete erstmalig  bei den Großen im Hauptwettkampf mit der Ein-Start-Regel.

 

Erfolgreichster Teilnehmer unserer SG bei den 2010ern war Luis MARHEINEKE mit je drei Siegen. Zweimal Gold holten sich Naya PETERSEN und einmal Gold Emil KNAPPE über 50m Freistil.

 

Weitere Medaillensammler für die SG Lübeck waren:

 

Jg 2012: Maja MEIRONKE

Jg 2011: Martha MELLMANN, Jette SAHNER, Nike SILIES, Amanda Lina TRAPANI, Adam AYARI, Tim

             HOFFMANN, Anton SEEGER und Malte STAUDE

Jg 2010: Ella NURER, Emil FREYER, Tim JANSSEN, Boris SHUSTER und Maximilian TAUBE

 

Nur ganz knapp am Siegertreppchen vorbei schwamm Jayson Peters.  Er erhielt eine Ehrenmedaille.

 

Allen Sportlern nochmals herzlichen Glückwunsch zu den gewonnenen Medaillen und Urkunden und den vielen neuen Bestzeiten  u n d  den Eltern für ihre tatkräftige Unterstützung!

 

Die beste Nachwuchsarbeit im KSV Lübeck konnten wir mit reichlichem Punktevorsprung somit wieder für uns verzeichnen!

GG & Mirko Potschaske (Fotos) & Nicolas Friede (Collagen)

 

 

Fr

16

Nov

2018

KSV Stadtmeisterschaften 2018 am 10.11.2018

Am 10.11.2018 fanden die KSV Stadtmeisterschaften 2018 statt, an denen vier Vereine teilnahmen:

-          SC Delphin Lübeck v. 1960 e.V.

-          SG Bad Schwartau

-          SG Lübeck

-          Tri-Sport Lübeck.

 

Veranstalter war KSV Lübeck e. V., Ausrichter – SC Delphin Lübeck v. 1960 e.V. Insgesamt waren 121 weibliche und 138 männliche Teilnehmer bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften gemeldet. SG Lübeck war durch 65 Schwimmerinnen und 75 Schwimmer vertreten.

Große Sportschwimmhalle St. Lorenz in Lübeck konnte die große Teilnehmerzahl, Helfer/innen und Zuschauer/innen gut unterbringen. 

An den Abschnitten II und III der Stadtmeisterschaften waren nicht nur jüngere und ältere, erfahrene Jahrgänge, sondern auch Trainer/innen und aktive Eltern beteiligt.

Mehr als 120 Starts in den Disziplinen Lagen, Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling wurden durch die SG Schwimmer/innen absolviert.

Besonders spannend waren, den Reaktionen der Zuschauer zufolge, die Wettkämpfe, an denen Kinder und deren Elternteile gegeneinander kämpften, wie z.B. 50m Brust weiblich und männlich.

 

Für viele SG Schwimmer/innen des II. und III. Abschnitts waren die Stadtmeisterschaften besonders erfolgreich. Insgesamt bekamen 15 weibliche und 17 männliche Wettkampfteilnehmer ihre Medaillen.

Zu den Medaillengewinnerinnen gehören: Janne-Nell Poetzsch-Heffter (Jg. 07) mit 5 Gold- und 1 Silbermedaille, Lilli Viktoria Schapper (Jg. 09) mit 5 Goldmedaillen, Celina Lange (Jg. 09) mit 4 Gold- und 2 Silbermedaillen, Lentje Ortfeld (Jg. 07) mit 3 Gold-, 1 Silber und 1 Bronzemedaille, Hanna Ahler (Jg. 05) mit 3 Gold- und 1 Silbermedaille, Celine Stockrahm (Jg. 01) mit 2 Goldmedaillen, Amina Fred (Jg. 09) mit 2 Gold- und 1 Bronzemedaille, Melina Hüsten (Jg. 01) mit 1 Goldmedaille, Lina Zoe Scholten (Jg. 04) mit 1 Gold- und 2 Silbermedaillen, Lene Frenzel (Jg. 07) mit 6 Silber- und 1 Bronzemedaille, Mina Schiebitz (Jg. 09) mit 2 Silbermedaillen, Luisa Hackman (Jg. 08) mit 2 Bronzemedaille, Amira Ayari (Jg. 08) mit 1 Silbermedaille, Viktoria Hoffman (Jg. 08) mit 1 Silbermedaille, Alina Isabelle Haehnel (Jg. 03) mit 1 Bronzemedaille.

 

Zu den Medaillengewinnern gehören: Mats Frenzel (Jg. 09) mit 5 Goldmedaillen, Max Gerke (Jg. 06) mit 4 Goldmedaillen, Till Beyer (Jg. 07) mit 3 Gold- und 2 Silbermedaillen, Daniel Nolte (Jg. 01) mit 2 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaille, Johann Ahler (Jg. 07) mit 1 Gold-, 2 Silber- und 3 Bronzemedaillen, Christoph Beyer (Jg. 04) mit 1 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaille, Lars Christiansen (Jg. 96) mit 1 Gold- und 3 Silbermedaillen, Xaver Glanda (Jg. 09) mit 1 Gold-, 3 Silber und 2 Bronzemedaillen, Frederik Vogel (Jg. 06) mit 1 Gold- und 1 Silbermedaille, Mathis Kraneis (Jg. 09) mit 1 Gold- und 1 Bronzemedaille, Nathaniel Lukasik (Jg. 05) mit 1 Goldmedaille, Felix Gerke (Jg. 08) mit 1 Goldmedaille, Jannis Eckert (Jg. 02) mit 2 Silber- und 1 Bronzemedaille, Julius Maximilian Schapper (Jg. 06) mit 1 Silber- und 1 Bronzemedaille, Jonathan Wilschewski (Jg. 07) mit 3 Silbermedaillen, Henrik Wartner (Jg. 09) mit 3 Bronzemedaillen, Magnus Lars Bernstein (Jg. 08) mit 1 Bronzemedaille.

Zu dem Erfolg gehört auch, dass viele Schwimmer/innen ihre persönlichen Bestzeiten auf vielen Strecken verbesserten.   

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

A.O.

 

PS.: Vielen Dank an alle Kampfrichter/innen, Trainer/innen und Helfer/innen!

 

 

Mo

12

Nov

2018

Ausnahmslos Bestzeiten der SG II bei den SHSV - Kurzbahn - Meisterschaften und den SHSV - Jahrgangsmeisterschaften 2018 in Kiel

Am Wochenende des 03. und 04. November 2018 fuhren Aaron, Carlotta, Claas, Felix, Lene, Lentje, Luisa, Janne, Johann, Jonathan, Till und Viktoria der LG II mit ihrem Trainer Patrick Zimmermann zu den SHSV - Kurzbahn - Meisterschaften und den SHSV - Jahrgangsmeisterschaften 2018 nach Kiel, um sich mit den besten Schwimmern ihres Jahrgangs 2007 und 2008 aus Schleswig-Holstein zu messen.

Hierfür mussten alle Aktiven als Voraussetzung den Nachweis über 200 m Lagen und 400 m Freistil gemäß DSV-Bestenliste erbringen und die vorgegebenen Pflichtzeiten für die jeweilige Strecke erfüllt haben.

Bei den insgesamt 60 Starts auf 11 verschiedenen Strecken wurden grandiose 19 Medaillen gewonnen, zudem wurden von allen Aktiven ausnahmslos Bestzeiten geschwommen!

 

Dies sicherlich nicht zuletzt aufgrund der intensiven Vorbereitung während des 1-wöchigen Trainingslagers in den Herbstferien in Malente.

 

Die einzige Goldmedaille sicherte sich Lentje Ortfeld auf der 200m Bruststrecke in einer tollen Zeit von 3:14,51, mit der sie sich mehr als 9 sec zu ihrer alten Bestzeit steigerte.

Lentje bei der Siegerehrung
Lentje bei der Siegerehrung

Zwei von fünf Silbermedaillen durfte Till Beyer von der 200m Schmetterling- (1:17,86) und 200m Lagenstrecke (2:51,88) mit nach Hause nehmen. Jeweils eine Silbermedaille verdienten sich Luisa Hackmann in 100m Rücken (1:26,25) und Lene Frenzel auf der 100m Bruststrecke (1:30,81).

Felix Gerke (Jhrg. 2008) zeigte überragende Leistungen und stand bei allen seiner 6 Starts auf dem Siegerpodest! Auch er holte sich Silber auf der 100 Rücken-Strecke (1:21,98).

Janne-Nell Poetzsch-Heffter, die im starken Mädchen-Jahrgang 2007 startete, beherrschte gemeinsam mit Felix die Bronze-Ränge - Felix mit der sagenhaften Anzahl von fünf Medaillen, Janne freute sich bei ihren insgesamt 7 Starts vier Mal über das Edelmetall (100 Freistil in 1:11,73 / 100 Brust in 1:31,90 / 100 Schmetterling in 1:23,19 / 200 Lagen in 2:55,11 und 200 Lagen in 2:55,11).

Luisa Hackmann bekam aufgrund ihrer tollen Leistungen auf der 200 Brust- (3:28,86) und 200 Lagenstrecke (3:12,17) zwei Bronzene von unserem SHSV Schwimmwart Erich Reschke um den Hals gehängt.

                       Janne-Nell bei der Siegerehrung                                 Till mit seiner Medaille       Luisa bei der Siegerehrung durch den Schwimmwart Erich Reschke.