Schwimm- Wochenendtrainingslager in Malente 10. – 12.11.2017

Auch in diesem Jahr ging es wieder für die sportbegeisterten Schwimmer des MTV und des TSV nach Malente zum Wochenendtrainingslager. Mit Brett, Flossen, und Pullbuoy ausgestattet, trafen wir gegen 17 Uhr am Freitag im SBZ Malente ein.

 

23 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2000 bis 2010 bezogen ihre Zimmer. Nach einem leckeren Abendessen vom Buffet mit Aufschnitt, Käse und vitaminreicher Rohkost hatten wir unser erstes Schwimmtraining von 19.00 h bis 20.30 h. Wir starteten nach Leistung und Stärke auf fünf Bahnen. Jede Bahn bekam ihren eigenen Trainingsplan, somit war es möglich für jeden ein optimales Training zu erhalten. Anschließend stärkten wir uns mit Nüssen oder anderen Leckereien, spielten und quatschten bis 22.45 h. Dann hieß es für alle „Bettruhe“, damit wir für den nächsten sportlichen Tag gut ausgeschlafen waren.

 

Am frühen Morgen wurden wir von den Trainern geweckt. Um 7.30 h wurden sämtliche Gardinen in den Zimmern aufgezogen, damit auch ja niemand verschläft!! Das Frühstücksbuffet mit Brötchen, Aufschnitt und Joghurt war sehr lecker, doch bei den Bananen war schnelles Zugreifen gefragt, diese waren ratz fatz vergriffen! Auf den gefühlt endlos langen Bahnen (in Malente sind die Bahnen 33,3 Meter lang) starteten wir anschließend zu unserer nächsten Schwimmeinheit von knapp zwei Stunden. Sprints und Ausdauer wurden besonders trainiert. Puh, da wusste jeder, was er geleistet hatte. Bis zum Mittag waren zum Ausgleich Muskelaufbau, Stretching und vor allem Balanceübungen in der Sporthalle angesagt.

 

Pünktlich um 12 h gab es neben einem großen Salatbuffet, Reis, Frikadellen und Gemüse, auch an die Vegetarier wurde gedacht. Nach einer ausgedehnten Mittagsruhe auf den Zimmern gab es ab 15 h Kakao und Kuchen. Anschließend stand erneut Schwimmtraining auf unserem Programm. Alle haben prima durchgehalten, was selbst für die Trainer überraschend war, weil Ausfälle normalerweise vorprogrammiert sind.  Zum Abend wartete wieder ein Brotbuffet auf uns. Doch wir hatten noch nicht genug Sport an diesem Tag. Es ging noch einmal in die Sporthalle zu einem Geschicklichkeitsparcours, aber das Highlight jedes Trainingswochenendes in Malente ist das Spiel „Merkball“. Alle waren mit besonders viel Begeisterung dabei und so fielen wir hinterher kaputt, aber glücklich in unsere Betten, auch wenn natürlich vor der Nachtruhe noch ein wenig über den doch sehr anstrengenden Tag geredet wurde.

 

Auch am Sonntag hatten die Trainer kein Erbarmen mit uns, um 7.30 h mussten wir alle aufstehen. Nach der letzten zweistündigen Schwimmeinheit  haben wir unsere Trainer traditionsgemäß ins Wasser geworfen!! Wir hatten alle riesigen Spaß! Nach einer kleinen Feedbackrunde wurde zum Abschied noch einmal der Dauerbrenner „Merkball“ gespielt, um das Programm abzurunden. Zum Schluss gab es noch ein gemeinsames Mittagessen. Dann hieß es Abschied nehmen. Die Taschen waren gepackt und unsere Eltern standen zum Abholen bereit. Es war ein anstrengendes, aber sehr schönes und vor allen Dingen aktives Wochenende.

 

Besonders die „Kleinen“ haben toll durchgehalten und alle waren hinterher sehr zufrieden. Auch die erbrachten Leistungen in allen Jahrgängen waren erstklassig. Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall alle wieder mit dabei, weil so ein schönes Trainingslager lässt sich keiner entgehen. (VERFASSER: Carlotta, Nina & Vivien)

"Ein großer Dank geht an den FÖRDERVEREIN,

 der dieses Trainingslager finanziell unterstützt

 hat und somit zum tollen Gelingen dieses TL

 in Bad Malente beigetragen hat."

 

Aktive & Trainer des MTV/TSV